AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) MCS IT Solutions GmbH

 

Allgemeine Regelungen

 

Anwendungsbereich und Geltung

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) regeln Abschluss, Inhalt und Abwicklung von Verträgen zwischen den Kundinnen und Kunden und der MCS IT Solutions GmbH, für die Beschaffung, Installation und Wartung von Hard-

und Software und die Erbringung von sonstigen Informatikdienstleistungen.

 

Diese AGB sind Bestandteil sämtlicher Angebote und Verträge zwischen dem Kunden und der MCS IT Solutions GmbH.

Abweichungen von diesen AGB und/oder Ergänzungen sowie notwendige  Änderungen und Ergänzungen für abzuschliessende  Verträge bedürfen der Schriftform.

 

Preise und Zahlungsbedingungen

 

Die MCS IT Solutions GmbH verrechnet die erbrachten Dienstleistungen zu den folgenden Sätzen:

 

Beratungsstunde Für Privatpersonen             CHF 140.–/h

Beratungsstunde Für Geschäftskunden         CHF 160.–/h

Verkabelung                                                            CHF 140.–/h

Schulung                                                                   CHF 140.–/h

Abendarbeitszuschlag  20.00 - 23.00Uhr             +25%

Nachtarbeit -                   23.00 - 06.00Uhr             +50%

Sonntagsarbeit -                                                        +100%

Arbeiten an gesetzlichen Feiertagen                   +100%

Arbeiten  am 24. Dezember ab 17.00Uhr            +150%

Arbeiten  am 25.+26. Dezember                            +150%

Arbeiten  am 31. Dezember ab 17.00Uhr            +150%

 

 

Rechnungen der MCS IT Solutions GmbH für Dienstleistungen/Lieferungen aus sämtlichen

Vertragsbeziehungen sind innerhalb von 30 Tagen nach Rechnungsstellung netto, ohne Skontoabzug zu

bezahlen.

 

Der Vertragsabschluss bei Angeboten über CHF 10‘000. erfolgt durch schriftliche Annahme des Angebots oder durch Unterzeichnung eines separaten Vertrages.

Werden  durch Nachfolgebestellungen im Rahmen eines bereits abgeschlossenen Vertrages Änderungen notwendig, trägt  der Kunde hieraus entstehende Zusatzkosten.

Wird ein Auftrag vorzeitig durch den Kunden abgebrochen, werden, unabhängig vom erreichten Ergebnis, die effektiv geleisteten Stunden in Rechnung gestellt.

 

Lieferung

 

Von der MCS IT Solutions GmbH genannte Fristen, insbesondere Liefertermine, sind nur verbindlich,

wenn sie schriftlich als verbindlich zugesagt worden sind.

 

Garantie

Als Garantiefrist gilt die Herstellergarantie.

Diese bezieht sich auf nachweisbar fehlerhafte Ware, schlechtes Material oder fehlerhafte Fabrikation.

 

Die MCS IT Solutions GmbH übernimmt keine Verantwortung für etwaige Schäden, die Folge

einer Dienstleistungsunterbrechung durchschadhafte Produkte Dritter sind.  Insbesondere ersetzt die MCS IT Solutions GmbH diesbezüglich weder entgangenen Gewinn noch indirekten Schaden.

 

Die MCS IT Solutions GmbH übernimmt keine Haftung für durch Schadsoftware(Viren, Würmern, Spyware etc.) verursachte Schäden.

 

Haftung: Die MCS IT Solutions GmbH haftet gegenüber dem Kunden für entstandenen Schaden nur insoweit, als der MCS IT Solutions GmbH Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last gelegt werden kann. Eine Haftung der MCS IT Solutions GmbH für indirekte Schäden und Folgeschäden, wie entgangener Gewinn, Mehraufwendungen, Personalkosten, nicht realisierte Einsparungen, Ansprüche Dritter, Datenverlust oder weiteres wird ausgeschlossen.

 

 

Schlussbestimmungen

 

Geheimhaltung

 

Die   Vertragspartner   behandeln   alle diejenigen  Vertragsinhalte vertraulich, die weder offenkundig noch allgemein zugänglich sind.

Im Zweifel sind alle Inhalte vertraulich zu behandeln, bei einseitiger Notwendigkeit der Öffentlichmachung besteht eine gegenseitige Konsultationspflicht.

Diese Geheimhaltungspflicht besteht auch bei mündlichen Abmachungen  vor Vertragsabschluss und auch nach Beendigung des Vertragsverhältnisses für eine verabredete Frist.

 

Anwendbares Recht und Gerichtsstand

 

Alle Rechtsbeziehungen welche in diesem Vertrag nicht geregelt sind, unterliegen dem schweizerischen Obligationenrecht.

Als ausschliesslicher Gerichtsstand vereinbaren die Parteien die ordentlichen Gerichte des Kantons

Graubünden sofern kein anderer gesetzlich zwingender Grund für die Bestimmung eines anderen Gerichtsstandes besteht.